Wissenswertes und vielleicht auch nicht ganz so Wichtiges

Am 6. Mai 2017: Gedenkstätte Jarek ist nach -zig Jahren des Wartens auf eine

                             Genehmigung, errichtet und eingeweiht worden.  

 

                 

Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

                                                                                                                                                    

 

Text-Serbien

                                                                                                                Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

 

 

Jarek serbisch

                                                                                                                                                    Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

 

 https://www.youtube.com/watch?v=rzHcNBfiiEc     <<<<   Einweihungsfeier           

  

 

Im Oktober 2017: Mitten auf der Hauptkreuz-Gasse in östlicher

                                Richtung wird eine Orthodoxe Kirche

                                - sieht so aus -   gebaut.

                                Das Fundament mit der Bodenplatte gibt es 

                                schon viele Jahre.

                                Vor  Jahren ist das Geld ausgegangen. Jetzt geht es weiter!? 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine 50 Meter entfernt,

wo unsere  Kischkerer Kirche stand.

 

 

 

Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

 

 

Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

 

 

 

Gebaut wird mit Ziegelsteinen von alten Kischkerer Häusern.

 

 

 

 

  

 Kischker - Gedenktafel

 

Herr Robert Lahr betreibt im Moment die Errichtung einer Gedenktafel, mit den Namen dieser unglücklichen  Menschen, welche ab November 1944 in Kischker erschossenen oder ermordet wurden.

So wie es aussieht, ist er auf einem guten Weg, dies zu einem Abschluss zu führen.                        

Vielen Dank an Robert Lahr

Entwurf

 

 

 

 

 

 

 

 Entwurf der Gedenktafel für die 139 unschuldigen Kischkerer Landsleute, welche in dieser schrecklichen Zeit ihr Leben verloren haben.

 

Größe der Tafel:

Breite: 1 Meter

 Höhe: 3 Meter

 

Angebracht wird sie am

Ahnen-Denkmal.

 

 

  

 

 

 

 

 

Abendstimmung an der Donau in Apatin

  

 Foto: Werner Neumann, Okt. 2017

 

 

 Aufgefallen im Okt. 2014 bei unserer Kischker-Reise:

 

Die Trafostation im Zentrum - aus Kischkerer Zeit - gibt es nicht mehr.

Bei einem Besuch 2012 stand sie noch.

 

                                     *******************

 

Auf den Ortsschildern wurde der lateinische Schriftzug Backo Dobro Polje entfernt. Jetzt gibt es die Schilder nur noch mit der kyrillischer Schrift.

2012 waren noch beide Schriften drauf. 

Das muss niemand verstehen!

      

 

 

 

 

                 Es gibt Tage, 

                          da müssen wir

                 uns selbst ein Lächeln schenken.

 2012

 

 

 

                                                                                                     2014